Beratung zu Brillengläsern und Kontaktlinsen

Wenn Sie Musiknoten lesen, halten Sie das Blatt in einem anderen Abstand vor Ihre Augen als beim Lesen eines Buchs. Welche Brille oder Sehhilfe ist also für welche Aktivitäten geeignet, um scharf zu sehen? Diese Frage beantwortet Ihnen am besten Ihr Augenarzt! Er kann Ihnen die neue Brille oder Kontaktlinse nicht nur empfehlen, sondern auch gleich individuell anpassen.

Sportbrillen oder Kontaktlinsen sind für mehr Bewegungsfreiheit und Sicherheit bei sportlichen Aktivitäten sinnvoll. Eine Sportbrille muss fest und komfortabel sitzen. Sie darf bei den Bewegungen und beim Schwitzen nicht verrutschen. Die Gläser müssen bruchfest sein und kontrastreiches Sehen ermöglichen.

Kontaktlinsen können noch mehr Freiheit beim Sport und Hobby bieten. Durch den direkten Kontakt zur Hornhaut besteht jedoch die Gefahr, dass falsch angepasste Kontaktlinsen die Gesundheit Ihrer Augen beeinträchtigen. Die Anpassung von Kontaktlinsen sollte daher immer von einem Augenarzt durchgeführt oder zumindest kontrolliert werden.


Ihr Augenarzt wird Sie individuell und ausführlich über die verschiedenen Möglichkeiten beraten. Anschließend kann er die Anpassung der für Sie optimalen Brille oder Kontaktlinsen vornehmen.

 

Die richtige Brille für den Bildschirm-Arbeitsplatz

 

Mehr Komfort am Bildschirm-Arbeitsplatz durch die richtige Brille
Der Einsatz von Computern in fast allen Arbeitsbereichen nimmt stetig zu. Auch privat ist mittlerweile ein Alltag ohne Computer und Internet kaum noch vorstellbar. Die Geräte selbst stellen grundsätzlich keine gesundheitliche Gefährdung für die Augen dar.

Der häufige Wechsel zwischen dem Blick auf den Bildschirm, auf die Arbeitsunterlagen oder auf Gegenstände in weiterer Entfernung ist jedoch für die Augen anstrengend. Denn das Auge muss beim Wechsel von Nah und Fern jedesmal die Brennweite umstellen. Dies kann zu angestrengtem Sehen, Kopfschmerzen und Fehlhaltungen (besonders im Bereich der Halswirbelsäule) führen.

Warum Bildschirm-Arbeitsplatz-Brillen?
Ab einem gewissen Alter lässt sich mit „normalen Brillen“, also Einstärkenbrillen, eine komfortable Bildschirmarbeit über mehrere Stunden am Tag nicht mehr gewährleisten. Für die optimale Versorgung der Augen sind individuell angepasste Mehrstärkenbrillen – so genannte Bildschirm-Arbeitsplatz-Brillen – sinnvoll, die auf die jeweiligen Arbeitsabstände abgestimmt werden können. 

Die Bildschirm-Arbeitsplatz-Brillen sorgen nicht nur für ein unangestrengtes und komfortables Sehen: Auch für den Rest des Körpers – vor allem für die Halswirbelsäule und die Nackenmuskulatur – wird ein entspanntes Arbeiten erst durch die richtige Brille möglich.

Wenn Ihr Augenarzt die Notwendigkeit einer solchen Brille am Arbeitsplatz feststellt, können die Kosten zumindest teilweise von Ihrem Arbeitgeber getragen werden.

Hinweis: Die Anpassung dieser Brillen gehört nicht zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung.