Netzhaut - Vorsorgeuntersuchung

Unabhängig von der Fehlsichtigkeit, statistisch aber gehäuft bei Kurzsichtigen, kann es zu einer Netzhautablösung mit erheblichen Sehstörungen und Funktionseinbußen kommen.

In aller Regel finden sich bei Untersuchungen des Augenhintergrundes erste Veränderungen lange vor dem Auftreten einer Netzhautablösung. Durch eine rechtzeitige Laserbehandlung kann dann eine Ablösung der Netzhaut verhindert werden.

Zur Untersuchung (Spiegelung) der Netzhaut werden die Pupillen durch Augentropfen erweitert. Dieser Vorgang dauert etwa 45 Minuten. Die Pupillenerweiterung hält etwa 3 - 4 Stunden vor. Während dieser Zeit sind Sie vermehrt lichtempfindlich und sehen etwas unscharf, so dass Sie nicht selbst mit dem Auto nach Hause fahren dürfen.